Physischer Körper

Der erlebte Symptomort

„Bitte nicht um eine leichte Bürde - bitte um einen Starken Rücken“

Auf der physischen Ebene, beginnen wir zuerst mit der Ausrichtung des Skelettsystems. Ganz ungeachtet dessen wo die Blockade sich im Körper spürbar ausdrückt, ist unser Ansatz den ganzen Körper erst wieder ins Lot zu bringen.

Wirbel die sich verschoben haben werden sanft wieder in die richtige Position gebracht.

Das bedeutet die großen und kleinen Gelenke der Extremitäten werden mobilisiert. Die Beinlängendifferenz wird ausgeglichen, die Hals-Brust-Lendenwirbel und das Kreuzbein wieder eingerichtet.

Danach werden Muskelverhärtungen, Blockaden und verklebte Faszien gelöst um das Gewebe für die Durchblutung (zirkulierender Körper) wieder zu öffnen

Ein Großteil der Schmerzen und Regulationsstörung, als Vorboten von Krankheit, finden ihren Ursprung in dem Oben beschriebenen.

Eine ausgerichtete und aufgerichtete Wirbelsäule beeinflusst ein Großteil der inneren Prozesse. Sie wirkt ganz entscheidend auf das vegetative Nervensystem und ist somit ein großer Bestandteil unserer Gesundheit, Wohlbefinden, Lern- und Entwicklungsfähigkeit.

Menschen die zum ersten Mal erleben, dass ihr Körper im Lot ist, fühlen wie sie getragen werden, sie stehen fest und gleichmäßig mit beiden Beinen auf dem Boden, der Kopf wird als freier und beweglicher erlebt , der Brustbereich geöffneter, der Rücken durchlässiger ,die Hüfte beweglicher.  Im Außen wird ein durchlässigeres, organisches und harmonisches Lauf-bild erkennbar. Die Menschen beschreiben es als ein Gefühl des sich „Wohlfühlens im eigenen Körper“, „mehr Raum zum Atmen“, wieder“ tanzend und beschwingter“ durchs Leben gehen können…


Fenster schließen

Nehmen Sie Kontakt auf